Home arrow Forum

Login Formular






Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren




 


<< Anfang < Vorherige 1 2 Nächste > Ende >>
Relatives Gehör schulen - wie beginnen? - 06/02/2007 11:13 Hallo
ich habe mir vorgenommen Violine zu lernen und ein paar Probestunden bei einer Musikstudentin genommen.
Ich habe ziemlich schnell gemerkt, dass man Violine nicht mit den Fingern spielt, sondern mit den Ohren. Also möchte ich erst mal die Voraussetzungen schaffen und mein Gehör schulen. Die Frage ist nur wie man dabei am Besten vorgeht.

Ich habe schon etliche Probeversionen von gehörbildungsprogrammen ausprobiert, die setzen aber schon m. E. voraus, dass man Intervalle erkennt. Aber genau das will ich lernen. Außerdem muss ich die Intervalle sehr genau erkennen, da ich ja bei der Geige zu tief oder hoch greifen kann (Ich meine damit, dass z. B. beim Klavier eine Sekunde immer eine Sekunde ist bei der Geige kann es aber eine Sekunde oder fast eine Sekunde sein) Bei meiner Geigenlehrerin waren diese Intervalle scheinbar ziemlich fest im Gedächtnis und wenn ein Folgeton zu hoch oder zu tief war konnte man das an ihrem Gesicht richtig sehen, dass das Intervall zu ungenau und ihr unangenehm war.

Mir ist zudem aufgefallen, dass sie den Folgeton im Kopf voraushört. (O-Ton: "Das hört man doch" obwohl vom Blatt gespielt wurde)

Ich lasse das jetzt erst mal mit der Violine und trainiere erst mal die Ohren. Und hoffe hier auf ein paar Hilfestellungen.
  | | Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Re:Relatives Gehör schulen - wie beginnen? - 06/02/2007 13:11 Beim Lesen in den Forenbeiträgen zu Thema absolutes Gehör kommt mir gleich noch eine Frage in den Sinn:
Hört ein Absoluthörer einen Ton genau oder nur ungefähr? (z. B.: Kann ein Absoluthörer sagen: "Das ist Kammerton a bei 440 Hz" oder erkennt er auch den Ton als a wenn er ein paar Cent daneben liegt? Und wenn ja, wie viele Cent?)
Ich lese nämlich immer nur von Ton erkennen. Gilt das Absoluthören auch für das Ton produzieren?
  | | Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Re:Relatives Gehör schulen - wie beginnen? - 07/02/2007 11:47 Hallo Joseph,

ich selbst spiele nicht Geige oder ein anderes Saiteninstrument, bei dem es auf genauestes Hören ankommt, trotzdem sollte auch da der alte Spruch gelten: "Übung macht den Meister"!

Ein Instrument und Hören lernen kann man meiner Meinung nach nicht in zwei Schritte aufteilen, denn beim Geige Üben lernst du gleichzeitig auch genau zu hören und das bestimmt viel unterhaltsamer, als wenn du dich vor ein Gehörbildungsprogramm setzt und trockene Intervalle übst. Letzteres muss natürlich auch sein, ob am Computer oder anderweitig, ist Geschmackssache, aber klar ist auf jeden Fall, dass Gehörbildung lange dauert und nie endet, du brauchst also Geduld, genauso wie beim Geige Lernen!

Ich hoffe, das hilft dir ein wenig bei deinen weiteren Überlegungen!

Wolfram
Betreiber von www.gehoerbildung.com
  | | Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Re:Relatives Gehör schulen - wie beginnen? - 07/02/2007 11:55 Und jetzt noch was zu deiner Frage zum Absoluthören:

Vorab muss ich (leider noch immer) sagen, dass ich noch nicht perfekt absolut höre, aber es wird ganz langsam besser Subjektiv habe ich das Gefühl, dass das Gehör bzw. Gehirn Töne, die ein paar Cent daneben sind, automatisch dem richtigen Ton zuordnet. Schwierig wird es, wenn die Abweichung zu groß ist. Kann sein, dass da wirklich perfekte Absoluthörer sagen können, um wieviel es daneben liegt, aber ich glaube, da gibt es ziemliche Unterschiede im Empfinden.

Man unterscheidet zwischen aktivem und passivem absoluten Gehör, wobei das aktive bedeutet, dass man einen bestimmten Ton z. B. "aus dem Nichts" summen kann, während das passive das Erkennen von Tonhöhen bedeutet. Beides kann durchaus unterschiedlich ausgeprägt sein!

Wolfram
Betreiber von www.gehoerbildung.com
  | | Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Re:Relatives Gehör schulen - wie beginnen? - 17/09/2010 10:51 Hallo,

also für eure Instrumente ist das schon ziemlich wichtig, ich bewundere jeden der das kann. Im Zusammenspiel mit anderen "konvergieren" wir eigentlich immer, ein Instrument nähert sich dem anderen an. Geht natürlich nicht mit unstimmbaren Sachen.
http://anleiter.de/anleitung/wie-kann-ich-mein-gehoer-schulen
  | | Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Re:Relatives Gehör schulen - wie beginnen? - 21/02/2012 12:41 Hallo

Ich spiele selber auch Geige und habe es auch schon geschafft, die a-Saite auf die normalerweise im Unterricht verwendeten 441 Hz zu stimmen (oft stimmt man etwas höher als 440) und merke auch, wenn ich ein wenig darüber oder darunter bin (hab mehrmals ohne Hilfsmittel die a-Saite gestimmt und das Ergebnis mit dem Stimmgerät überprüft). Das funktioniert aber wirklich nur beim a', da ich diesen Ton immer zum Stimmen brauche. Bei allen anderen Tönen klappt das nicht.

Wobei man dazu soweit ich weiss nicht zwingend das Absolute braucht. Es gibt einige Geigenspieler, die durch das regelmässige Stimmen so auf dieses a' eingestellt sind, dass sie es problemlos nachstimmen können. Es braucht allerdings sehr lange, ausser mir kenne ich nur noch Beispiele aus dem Internet und meine Geigenlehrerin. Und ich bin in Sachen Gehör ein Spezialfall, der zehn Jahre Geige spielt

LG
Arleej
  | | Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
<< Anfang < Vorherige 1 2 Nächste > Ende >>